EVA-Qualitätskonzept am MHG

Individuelles Lernen
Lernen lernen (Methodenkompetenz)
  • Lernen im eigenen Tempo
  • Individuelle Auseinandersetzung mit Inhalten
  • Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad
  • Vertiefung von Inhalten
  • Intelligentes Üben und Zeitmanagement
  • Lerntechniken nutzen
  • Eigene Lernstrategien einsetzen
  • Lernen reflektieren (Methoden)
EVA-Ziele:
  • Verantwortung für das eigene Lernen stärken
  • Lernprozesse und Lernergebnisse reflektieren können
  • Binnendifferenzierte Angebote nutzen können
  • mit passenden Lernstrategien vertraut werden können
  • Selbstständiges Lernen fördern können
  • Begabungs- und Interessensförderung
  • Lerndefizite aufholen können
  • Leseförderung ermöglichen
EVA-Verantwortlichkeiten:
Lehrpersonen: Aufbau von EVA-Lernformen im Unterricht; vielfältige Motivierung; Strukturiertheit und Klarheit in Bezug auf EVA; Orientierung an den Schülerïnnen; Umgang mit Heterogenität und gute Passung (Ziele, Gestaltung der Aufgabenformate)
Schülerïnnen: Aktive Teilnahme am Unterricht; Beteiligung an der Reflexion des Lernens; Sinnhaftigkeit von EVA für sich erkennen und sinnvoll nutzen können (Reife- und Lernprozess); aktives und selbstständiges Lernen
Eltern: Unterstützung der Tochter/des Sohns gemäß Absprache mit den Lehrpersonen und Motivation zu EVA

Aufbau von Kompetenzen durch EVA
Lern- und Planungskompetenzen: Schülerïnnen beherrschen wirksame Lern- und Arbeitstechniken, verschiedene Lernformen, kennen Übungsformate, können ihr Arbeiten gut planen
Sozialkompetenzen: Schülerïnnen beteiligen sich aktiv am Unterricht, bringen sich ein, können kommunizieren und kooperieren
Selbstkompetenzen: Schülerïnnen haben ein Bewusstsein über sich selbst und ihr Verhalten, kennen ihren optimalen Lern- und Arbeitsrhythmus, verfügen über Selbst- und Arbeitsdisziplin, erhalten einen Raum für kritisches Denken

Maria-Hueber-Gymnasium 2020